Infos für Käufer

Kaufen bei Quittenbaum

Eine Auktion ist immer ein ganz besonderes Kauferlebnis! Meist gibt es das begehrte Objekt nur ein einziges Mal oder sehr selten, und ob man es bekommt oder nicht, entscheidet sich in jenen spannenden Minuten, in denen der Auktionator die Gebote im Auktionssaal, an den Telefonen und im Internet entgegen nimmt. Das höchste Gebot erhält den Zuschlag. Beim Auktionskauf ist es daher besonders wichtig, sich über die Möglichkeiten zu informieren, die jedem Käufer zur Verfügung stehen.

Vor der Auktion

Zu jeder Auktion veröffentlichen unsere Experten Kataloge mit Farbabbildungen, in denen die zum Aufruf kommenden Objekte und Kunstwerke mit prägnanten Beschreibungen und den jeweiligen Schätzpreisen vorgestellt werden. Die Kataloge können Sie einzeln oder als Abonnement schriftlich (online, per Fax oder Brief) bei uns bestellen. Wünschen Sie kein gedrucktes Exemplar, rufen Sie über unsere Website den Onlinekatalog auf, der circa drei Wochen vor Auktionstermin zur Verfügung steht. Alle Objekte werden außerdem im Rahmen der meist fünf Tage dauernden Vorbesichtigung zur persönlichen Begutachtung in unseren Räumen ausgestellt. Kunden, die nicht anreisen können, schicken wir auf Anfrage Zustandsberichte und Detailaufnahmen. Wir beraten Sie gerne gezielt und individuell.

Mitbieten

Es gibt mehrere Möglichkeiten, an der Auktion teilzunehmen. Wenn Sie in unseren Räumen direkt mitsteigern möchten, brauchen Sie eine Bieternummer, die Sie vor der Auktion von unseren Mitarbeitern erhalten. Neukunden sollten ihren Personalausweis mitbringen.
Können Sie nicht anwesend sein, gibt es folgende Varianten, mitzusteigern:

Live übers Internet
Verfolgen Sie den Auktionsverlauf in Echtzeit an ihrem Computer über die Plattformen unserer Partner. Gehen Sie entweder auf den Button ‚Live Mitbieten bei liveauctioneers.com’ oder ‚Mitbieten bei lotissimo.de’, registrieren sie sich rechtzeitig vor Auktionsbeginn und steigern Sie online mit. Ihre Gebote werden im Saal durch einen Mitarbeiter angenommen und an den Auktionator weitergegeben. Merken Sie sich Ihre Passwörter, da diese für kommende Auktionen ihre Gültigkeit behalten.

Schriftliches Gebot
Geben Sie Ihr persönliches Höchstgebot schon vor der Auktion ab. Tragen Sie die Auktionsnummer, die Katalognummer, den Titel des Objektes und Ihr Höchstgebot in ein Gebotsformular ein, das Sie jederzeit über unsere Website ausdrucken können oder dem Katalog beigefügt ist. Ein Zuschlag kann unter dem von Ihnen vermerkten Betrag erfolgen, da  dieser nur soweit genutzt wird, als es konkurrierende Gebote erforderlich machen.

Gebotsformulare und schriftliche Gebote können

  • im Haus abgegeben werden
  • als Fax verschickt werden an die Nummer +49 (0)89 273702122
  • per E-Mail übermittelt werden

Per Telefon
Wenn Sie uns ein ausgefülltes Gebotsformular mit dem Vermerk „Bieten per Telefon“ und der Angabe der Telefonnummer, unter der Sie während der Auktion erreichbar sind, hinterlassen, rufen wir Sie einige Minuten, bevor das von Ihnen gewünschte Kunstwerk aufgerufen wird, an.

Am Auktionstag

Der Auktionator ruft ein Objekt meist etwas unterhalb des Schätzpreises auf, es sei denn, dass ihm bereits höhere schriftliche Gebote vorliegen. Gesteigert wird in der Regel in 10 %-Schritten. Bei Quittenbaum Kunstauktionen fällt im klassischen Sinne der Hammer. Der Zuschlag erfolgt, wenn nach dreimaligem Aufruf eines Gebotes kein höheres abgegeben wird. Gebote unterhalb des vom Einlieferer gewünschten Mindestpreises kann der Versteigerer unter Vorbehalt annehmen. Der Bieter ist in diesem Falle vier Wochen an sein Gebot gebunden. Ist der Einlieferer einverstanden, kommt der Kauf zustande.

Zahlung

Ersteigerte Objekte können bereits während der Auktion bezahlt und mitgenommen werden. Ansonsten erhalten Sie für die ersteigerten Lose die Rechnung einige Tage nach der Auktion. Wir akzeptieren bar in Euro, EC-Karte und Überweisungen. Mit Kreditkarte kann man leider nicht bezahlen. Bitte denken Sie daran, dass wir ein Aufgeld erheben. Der ausgewiesene Kaufpreis setzt sich zusammen aus der Zuschlagsumme und dem Aufgeld von 29,5 %. inkl. MwSt. Auf Wunsch weisen wir die MwSt. extra aus. Dann beläuft sich das Aufgeld auf 21% (gültig bis  10. Juni 2016, ab dem 13. Juni 2016 erfolgt eine Erhöhung des Aufgelds auf 23%) und die MwSt. wird auf die Summe von Zuschlag und Aufgeld erhoben. Wenn die Ausfuhr in ein Nicht-EU-Land nachgewiesen wird, bzw. der Käufer Kunsthändler aus einem EU-Nachbarland mit einer gültigen USt.-ID-Nr. ist, so ist der Verkauf von der MwSt. befreit. Arbeiten der Bildenden Kunst des 20. Jahrhunderts können mit einem Beitrag zum Folgerecht in Höhe von 1,5% (zuzüglich MwSt.) belegt sein.

Abholung oder Versand

Nur bezahlte Ware kann unser Haus verlassen. Wenn Sie ihre Objekte nicht persönlich abholen möchten, kann der Versand über unseren auf Kunsttransporte spezialisierten Speditionspartner M2Logistik erfolgen. Zusammen mit der Rechnung wird Ihnen eine Versandanweisung zugeschickt, in der sie sich entscheiden können, ob Sie Selbstabholer sind, eine eigene Spedition beauftragen oder den Versand durch M2Logistik wünschen. Wir bitten Selbstabholer, sich anzumelden. Der Versandwunsch durch eine Spedition muss schriftlich erfolgen. Sie finden das Versandformular hier.

Nachverkauf

Nach der Auktion haben Sie vier Wochen lang die Möglichkeit, die Lose, die am Auktionstag nicht verkauft wurden, im so genannten Nachverkauf zum unteren Schätzpreis und dem Aufgeld von 29,5 %. inkl. MwSt. zu erwerben. Die Objekte sind ausgestellt und können zu den regulären Öffnungszeiten des Hauses begutachtet werden.

Beratung

Wenn Sie noch Fragen und Wünsche haben, nehmen Sie bitte Kontakt mit uns auf. Telefon: +49 (0) 89-27 37 02 10 E-Mail: info@quittenbaum.de